Freitag, 3. Juni 2011

Ich koche

"Die österreichische Post bringt jedem was" Der Slogan bringt mich in Rage. Habe einen Großbrief aufgegeben, vorher mit dem Tarifrechner das Porte berechnet. Maxibrief mit Inhalt 1 Paar Socken, also ca 100 gr, 1 Grußkarte nach Deutschland priority.. Laut Tarifrechner der Post € 8,20 . Was hat man von meinem Mann dann am Schalter verlangt ?  € 15,-. Habe natürlich an die Post eine Anfrage gestellt wieso der Unterschied. Was bekomme ich jetzt als Antwort ? Wenn ich den Brief nicht vorlegen könnte könne man mir auch keine Auskunft erteilen. Die Post soll sich also nicht wundern wenn immer weniger Leute ihre Dienste in Anspruch nehmen. So ein Kundenservice stinkt zum Himmel. Was passiert mit dem Differenzbetrag ?
Wünsche Euch allen
ein schönes Wochenende
Eure Melitta die hofft dass der Brief wenigstens rechtzeitig ankommt ! Was bei diesem Preis eigentlich selbstverständlich sein sollte

Kommentare:

  1. Oh jaaa...es ist derzeit mehr als Schlimm bei uns in Österreich mit der Post!!
    Allein die gewaltige Tariferhöhung....unter 13€ kann man so gut wie nichts mehr versenden!
    Kein wunder wenn die rote Zahlen schreiben!
    Versuch es mal bei privaten Anbietern....angeblich zahlt man bis zu 50% weniger!
    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  2. Ha, dem steht die deutsche Post in nix nach. Ich hatte auch mal im Internet extra ausrechnen lassen, was mein Päckchen kosten soll. Am Schalter war es dann mehr. Nicht viel, aber immerhin. Natürlich wollte ich wissen, wie der Unterschied zustande kommt. Die Antwort: Im Internet wird der Preis angezeigt, der gilt, wenn man das Porto über das Internet kauft. Toll! Was soll das denn? Ich habe dann eine große Übersicht auf Papier mitbekommen. Da schaue ich jetzt drauf, wenn ich was frankieren will.

    LG, Judith

    AntwortenLöschen
  3. Bei der deutschen Post gehts schon so ähnlich ab. Allerdings habe ich mir schon vor Längerem angewöhnt, mit den Postlern zu diskutieren, denn sehr häufige wissen die NICHT genau über das Porto Bescheid. Und es gibt da so Broschüren, in denen es dann schwarz auf weiß steht, damit habe ich ihnen vor der Nase herumgefuchtelt und es flutschte... ;)
    Trotzdem von D nach Ö zahle ich eigentlich nur 3,40... ist der Unterschied echt soooo krass?

    LG anabel

    AntwortenLöschen
  4. Für 15 Euro kann man mit der Deutschen Post m.E. ein PAKET schicken - ganz schön happig, der Preis!
    Hoffentlich kommt es wenigstens gut an...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melitta
    die post hat seit 1.5. 2011 neue tarife,
    der maxibrief nach deutschland kostet jetzt mindestens 13,60 und das einschreiben 2,85,
    mir gings am freitag so mein brief enthielt einen kleinen läufer nicht mal 150g und ich habe die 13,60 +2,85 damit er sicher ankommt
    gezahlt, daher habe ich ja im strickclub die tauschaktion abgebrochen, es sind die postgebühren nicht mehr vertretbar,ich habe auch solche wut auf die post, denn beschwerdestelle gibts keine mehr, da kannst gleich aufs salzamt gehen, melitta tröste dich mir gehts wie dir,
    wünsche dir noch einen schönen sonntag,
    lg evi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, hoffentlich kann ich heute einen Kommentar schreiben, das letzte Mal hat's ja nicht funktioniert....

    also *lufthol* Ich bin voll und ganz deiner Meinung. Ich finde die neuen Postgebühren die größte Frechheit!! Anpassen gut und schön, Einheitlich auch gut und schön, aber Abzocke? Nein danke!

    Ich versende momentan nur kleine Sachen mit der Post, am liebsten im Inland, weil das ja noch halbwegs in Ordnung ist. Aber größere Sachen werden bei mir nur mehr über Mail Boxes Etc. verschickt. Die haben ihre fixen Preise (geht nach kg-Sprüngen) und sind echt zuverlässig! Bald werd ich auch den kleinsten Brief mit MBE verschicken, wenn das so weiter geht mit der Post.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen